Rezension

Pünktlich zu Beginn eines jeden Jahres liefert Lenz Koppelstätter einen neuen Fall für Commissario Grauner.
Im Januar 2022 war es Bei den Tannen.
Automatismus? Nein, Disziplin.
Seit vielen Jahren verbringe ich mit meiner Frau einmal im Jahr ein paar Tage in Südtirol. Es hat lange gedauert, bis wir Südtirol „verstanden“ haben. 
Mich fasziniert immer wieder, wieviel unterschiedliche Erlebniswelten Südtirol vereinigt. So finden Sie bereits wenige Kilometer entfernt von der traditionsreichen Kurstadt an der Passer, gemeint ist Meran, eines der vielen Täler, die jedes für sich eine eigene Geschichte aufweisen. Gewiß bieten diese Täler auch eine gehörige Portion Romantik. Die kommt Ihnen aber schnell abhanden, wenn Sie nicht über Wanderschuhe und die entsprechende Oberbekleidung verfügen. Funktionskleidung ist angesagt. Wenn Sie gar als Fotograf auf Motivsuche sind, sollten Sie sich vorher informieren, wann und wie lange die Sonne auf bestimmte Flecken scheint. 
Sie glauben mir nicht? Dann besuchen Sie mal den lost place Mitterbad bei St. Pankratz im Ultental. 
Lenz Koppelstätter ist mit seiner Region nicht nur ganz eng verbunden – er kann sie vielmehr noch dem Leser nahebringen. Nicht schwärmerisch nach Art der Reiseführer. Sondern nüchtern, fast abstrakt. Nicht einladend, oder gar um Verständnis für Land und Bewohner heischend, sondern kühl und distanziert. Für mich wirken manche Beschreibungen fast gnadenlos. Wenn da nicht immer wieder Commissario Grauner auftauchen würde. Er liebt seine Heimat und liefert dem Leser auf seine Weise Erklärungen für die Verhaltensweisen der Talbewohner. 
Und als krassen Gegensatz bietet der Autor Carla Manfredi, eine berühmte Gourmetkritikerin. Sie kommt auf merkwürdige Art in einem der besten Restaurants der Welt ums Leben. Im Tan und das Tan liegt im Sarntal.
Recherchieren, Befragen und Ausfragen und das in einem Umfeld, wo Schweigen üblich ist und Mißtrauen zum Alltag gehört. 
Bei den Tannen ist ein Berg und Tal Krimi.
Ist klar, werden Sie jetzt denken.
Sie liegen falsch.
Hier fahren die Gefühle Achterbahn.

 

Lenz Koppelst├Ątter
Bei den Tannen: Ein Fall f├╝r Commissario Grauner

ISBN: 9783462001525

Verlag: KiWi

Erschienen: 13.01.2022

Seitenzahl: 304


Bewertung

5/5 Region

5/5 Sprache

5/5 Originalit├Ąt

5/5 Emotion

5/5 Plot (das Handlungsger├╝st)


Gesamtbewertung

Informatives

Autor/en

Lenz Koppelst├Ątter, Jahrgang 1982, ist in Bozen geboren und in S├╝dtirol aufgewachsen. Nach dem Studium der Politik in Bologna und der Sozialwissenschaften in Berlin absolvierte er in M├╝nchen die Deutsche Journalistenschule. Als freier Autor hat er u.a. f├╝r den Tagesspiegel und Zeit Online gearbeitet, als Textchef f├╝r zitty ├ó?? au├čerdem als Kolumnist und Medienentwickler f├╝r verschiedene Verlage, Magazine und Zeitungen. "Der Tote am Gletscher" ist sein erster Roman. Mehr zum Autor finden Sie unter www.lenzkoppelstaetter.de.

Kommissar/e


Tatort/e



Lenz Koppelst├Ątter - hier geht es um S├╝dtirol.



Lenz Koppelst├Ątter - Interview mit dem S├╝dtiroler Autor



"Nachts am Brenner" von Lenz Koppelst├Ątter - Rezension von Meine Kommissare