Rezension
Was kann man tun, um sich das Unvorstellbare vorstellbar zu machen?
Ganz einfach: Lesen Sie CREE Die Weissagung.
Und wenn Sie das tun, dann richtig. Nicht zwischendurch oder im Strandkorb. Die Folgen der KlimaerwĂ€rmung und die weltweiten Auswirkungen der Corona Pandemie erscheinen nach der LektĂŒre wie Sandkastenspiele.
Übertreibt der Autor da nicht gewaltig mit dem, was er fĂŒr ein mögliches Szenario hĂ€lt und mit gerade beĂ€ngstigender Detailtreue beschreibt?
Möglich. Sicherlich sogar. ABER NUR ÜBERTREIBUNG MACHT ANSCHAULICH!
Dabei nimmt John Kellermann sogar noch RĂŒcksicht auf die Leserschaft. Indem er nicht mit der TĂŒr ins Haus fĂ€llt. Nein, er öffnet sie zunĂ€chst nur ein wenig und macht uns bruchstĂŒckhaft mit der Handlung vertraut. Dazu gehören auch Akteure, denen der Leser rasch Vertrauen schenkt bzw. denen er klare Rollen zuordnen kann. In diesem Thriller gibt es, wie ĂŒblich, Gute und Böse. Doch der Autor ĂŒbertreibt nicht und macht die Bösen nicht hĂ€ĂŸlich. Das hat er nicht nötig. Die Handlung erzĂ€hlt genug.
Ehe ich es vergesse: Der Tatort ist die Welt.
ZusĂ€tzlichen Druck auf das Geschehen (und natĂŒrlich die Leserschaft) baut John Kellermann durch schockartige Szenen auf. Wie das geht? Stellen Sie sich vor, Sie betreten die Straße und sehen den Bus zu spĂ€t.
So ungefÀhr.
CREE Die Weissagung erschien im September 2020 bei BoD - Books on Demand, Norderstedt.
John Kellermann
CREE Die Weissagung


Bewertung

5/5 Region

5/5 Sprache

5/5 OriginalitÀt

5/5 Emotion

5/5 Plot (das HandlungsgerĂŒst)


Gesamtbewertung

Informatives

Autor/en

"Hinter dem Pseudonym John Kellermann steht das Autorenduo Dr. Georg Friedrich Doll und Stefan Loipfinger. Dr. Georg Friedrich Doll studierte Betriebswirtschaft und ist Autor mehrerer FachbĂŒcher zu Finanzthemen. Viele Jahre arbeitete er fĂŒr Unternehmen und Banken. Seit zehn Jahren ist er Unternehmensberater. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Stefan Loipfinger ist freier Wirtschaftsjournalist und Experte fĂŒr Fonds und Beteiligungen. Er ist TrĂ€ger des Helmut Schmidt Journalistenpreises, Autor vieler Fach- und SachbĂŒcher (u.a. Die Spendenmafia) und wurde ausgezeichnet fĂŒr verbraucherfreundliche Berichterstattung. Er lebt und arbeitet in Rosenheim."

Kommissar/e


Tatort/e