Rezension

Bei der Buchreihe Miss Marple von Agatha Christie muss man sich im Vorwege keine Gedanken darüber machen, was einen wohl erwartet. Dabei ist vielfach schon klar, wie die Geschichten um Mord und Totschlag ablaufen werden. 
Im Mittelpunkt steht stets die findige Miss Marple. 
„Früher“ waren die Menschen, in diesen Fällen die Ermittler, im Wesentlichen auf ihre Köpfe angewiesen. 
Und in diesem Fall auf den der Miss Marple.
Diese alte Dame ist kein Wunderkind. Sie weiß nichts besser und sie kann auch nicht Gedankenlesen.
Sie handelt – vereinfacht ausgedrückt – nach dem Motto: Schau genau hin. Nicht vermuten, sondern wissen. Gebrauche den gesunden Menschenverstand. 
Hören Sie selbst, was Sir Henry Clithering, ehemaliger Leiter von Scotland Yard, zu seinem Vorgesetzten George Rydesdale, Polizeipräsident von Middleshire,  über Miss Marple sagt: „Sie ist die beste Kommissarin, die Gott erschaffen hat. Ein Naturtalent, welches das rechte Umfeld fand, um sich zu entwickeln.“ Und weiter: „ Sie kann Ihnen erzählen, was sich vielleicht ereignet hat, was sich hätte ereignen sollen und sogar, was sich ereignet hat!“.
Wissens- und lesenswert ist jetzt noch, wie sich Miss Marple in einen Fall einbringt. Sie wird nicht um Hilfe gebeten, gewissermaßen als letzte Möglichkeit. Sie ist einfach da und macht.
Worom es geht in Ein Mord wird angeküngt, steht auch außerhalb des Buches zu lesen. Es ist also müßig, hier etwas zu wiederholen. 
Wissenswert ist hingegen, dass der Originaltitel A Murder Is Announced erstmals im Juni 1950 im Vereinigten Königreicch erschien. Die deutsche Erstausgabe wurde 1956 im Scherz Verlag veröffentlicht. 
Dieser Band ist übrigens eine vollständige Neuübersetzung und erschien im Fischer Taschenbuch-Verlag im Mai 2012. Gelesen habe ich eine sehr handliche Ausgabe aus der Fischer TaschenBibliothek. 
Mein Tipp: Probieren Sie mal das Lesen in einem dieser neuen Taschenbücher. Macht Spaß, besonders beim Lesen unter der Nachttischlampe.
Ach ja, Tatort ist Chipping Cleghorn. Der Ort liegt etwa fünfzig Minuten mit dem Bus von Milchester entfernt. Bei Agatha Christie Wiki finden Sie noch mehr Hinweise, falls Sie mehr wissen wollen. Man darf ja mal träumen...

Agatha Christie
Ein Mord wird angek├╝ndigt: Roman

ISBN: 9783596511945

Verlag: Fischer Taschenbuchverlag

Seitenzahl: 410


Bewertung

5/5 Region

5/5 Sprache

5/5 Originalit├Ąt

5/5 Emotion

5/5 Plot (das Handlungsger├╝st)


Gesamtbewertung

Informatives

Autor/en

Der Verlag Hoffmann und Campe schreibt zur Autorin: Agatha Christie begr├╝ndete den modernen britischen Kriminalroman und avancierte im Laufe ihres Lebens zur bekanntesten Krimiautorin aller Zeiten. Ihre beliebten Helden Hercule Poirot und Miss Marple sind - auch durch die Verfilmungen - einem Millionenpublikum bekannt. 1971 wurde sie in den Adelsstand erhoben. Agatha Christie starb 1976 im Alter von 85 Jahren.

Kommissar/e

Der Polizeipr├Ąsident von Middleshire hat viel von George Rydesdale. "Dieser Mann besitzt die notwendige Intelligenz und Phantasie, er verf├╝gt auch - und das sch├Ątzt Rydesdale noch mehr an ihm - ├╝ber die n├Âtige Selbstdisziplin, um langsam vorzugehen, jeden Befund zu untersuchen und zu pr├╝fen und unvoreingenommen an alles heranzugehen, bis der Fall gel├Âst war."

Tatort/e



Agatha Christie